Einsatz

Soldatenhilfswerk der Bundeswehr e.V.

Ansprechstelle: Tel. 0228-9924 14939   Email: Soldatenhilfswerk@Bundeswehr.org

Spendenausschusssitzungen

Andere Termine

Allgemeines

Spendenkonto:                   Vordruck Dauerauftrag

17.07.2019

Sommerkonzert: 16.06.2019 in Berlin (rrb Berlin)

Impressum                   Datenschutz

IBAN: DE67 3701 0050 0001 3055 03

14.08.2019

Spenderehrung SHWBw durch GI:  14.11.2019 in Berlin

Erreichbarkeit der Ansprechstelle: 0228-9924-14939

BIC:   PBNKDEFF

18.09.2019

Adventskonzert GI: 02.12.2019 in Bonn: siehe Info

Email: Soldatenhilfswerk@Bundeswehr.org

Postbank Köln

16.10.2019

Musikfest der Bundeswehr 2019: siehe Info

Copyright ® 2015 Soldatenhilfswerk.org

Spendenplakate

Sie wollen uns mit einer Spende unterstützen ? Dann finden Sie hier einen Vordruck zur Einrichtung eines Dauerauftrages bei Ihrer Bank. (Vordruck)

DEU/EinsKtgt CD/CBI Jordanien

Das Deutsche Einsatzkontingent Counter Daesh / Capacity Building Iraq in Al-Asrak (Jordanien), hat für das Soldatenhilfswerk der Bundeswehr e.V. Spenden gesammelt.

BU: Scheckübergabe an das Soldatenhilfswerk in Jordanien

Fotograf: Bundeswehr/Precht

Spendenmarathon in Kabul

Aus Kabul berichtete der Katholische Standortpfarrer:

Am Montag, den 15.02.2016, haben wir den Spendenmarathon zugunsten des Soldatenhilfswerks durchgeführt. Gestern hat meine Haushälterin dafür eine Spende über 700 € überwiesen.

Am Spendenmarathon haben sich 48 Soldaten beteiligt uns sind über 775 km in der Halle radgefahren, fast 245 km auf dem Laufbahn gelaufen und haben 61 km gerudert. Für einen km auf dem Rad wurden 0,50 € und für Laufen und Rudern je 1 € gespendet.

Es werden wohl noch weitere Spenden von Soldaten folgen, die sich vorgenommen haben, den Betrag zu verdoppeln.

Mit dem Herzen in der Heimat – Spende für einen guten Zweck

Fern der Heimat feierte das 42. Einsatzkontingent KFOR im Kosovo die Weihnachtszeit. Mit den Gedanken zu Hause sammelte die Sanitätseinsatzkompanie in der besinnlichen Adventszeit über 1.111 Euro für das Soldatenhilfswerk. Hauptfeldwebel Olaf Kühne, Kompaniefeldwebel, und Oberfeldarzt Ronald Ezold, Kompaniechef des Sanitätseinsatzverbandes, übergaben am 10. März 2016 in Koblenz die Spende an den Stellvertreter des Vorsitzenden des Soldatenhilfswerks der Bundeswehr e.V., Generalstabsarzt Dr. Stephan Schoeps. Mit dem Betrieb eines Weihnachtsstandes in der Vorweihnachtszeit kamen bei Bratwurst, Kakao und Glühwein nicht nur heimatliche Gefühle auf, sondern auch eine stattliche Summe für den guten Zweck zusammen.

Teaser lang: Mit dem Herzen in der Heimat – Spende für einen guten Zweck

Text: Knut Klein    Foto: Dirk Bannert

Unterstützung kommt auch aus Afrika!

Koulikoro/Mali. Die deutschen Soldaten der UstgKp/NSE des 5. Einsatzkontingentes bei der Europäischen Trainingsmission in Mali (EUTM Mali) waren fleißige Sammler für eine gute Sache. 1.000.- Euro kamen so für das Soldatenhilfswerk der Bundeswehr e.V. zusammen. „Wir haben uns sehr gerne für das Soldatenhilfswerk eingesetzt, unterstützt es doch in Not geratenen Kameraden sowie deren Familien. Sicherlich ist dies einer der exotisten Orte, von wo aus je gesammelt wurde. Und umso mehr freut es mich, dass wir ein so gutes Ergebnis erzielt haben.“, sagte Oberstleutnant Michael Zoller, der Kompaniechef der Unterstützungskompanie am Niger.

v.l.n.r.: Oberstleutnant Michael Zoller, Chef der Unterstützungskompanie, Hauptfeldwebel Armin Stärk, Vertrauensperson der Unteroffiziere, Oberstabsgefreiter Cyril Bondarev, Vertrauensperson der Mannschaften und der Betreuungsfeldwebel, Hauptfeldwebel Sascha Brandt.

Illerunglück 1957/Gedenkstätte

WennSie  uns aktiv unterstützen wollen, können Sie uns gerne ansprechen bzgl. einer Mitgliedschaft oder auch als künftiger "Dosenpate".

Sanitätseinsatzkompanie EUTM, 11. DEU EinsKtgt MALI

Stabsfeldwebel Michael Schulz vom 1./Sanitätsregiment 1 hat uns aus Weißenfels folgende Zeilen übermittelt:

"Die Angehörigen des 11.Ktgt haben 550,00 Euro für geschädigte Einsatzsoldaten gesammelt und diesen Betrag habe ich auf ihr Konto überwiesen. Ich hoffe wir können einen kleinen Beitrag zur Hilfe ihrerseits leisten.

 

Ich hänge noch die Gruppenbilder unseres Kontingentes mit an und wäre über eine Erwähnung erfreut......

Ab nächste Woche stehen die Nachbereitungsseminare an und ich werde unsere Soldaten über die Spende informieren."


Wir sagen vielen Dank und veröffentlichen den Beitrag sehr gerne.

KABUL

Im Rahmen ihres Kontingentfestes sammelten die im Camp Qasaba in Kabul stationierten Deutschen Kräfte ein Betrag von 1.111.- Euro. Die über 70 Soldatinnen und Soldaten zeigten sich im Rahmen einer wohltätigen Versteigerung – sogar mit Live-Telefonmitbietern - unter Leitung des Kompaniefeldwebels, Stabsfeldwebel Becker, äußerst großzügig. Die Summe geht an das Soldatenhilfswerk e.V. zur Unterstützung von unverschuldet in Not geratenen Soldaten und Soldatinnen und deren Angehöriger. Oberst i.G. Krause sagte: „Ich bin hocherfreut, dass neben dem schönen Abend so ein hoher Betrag für einen guten Zweck zustande kam.“

Stolz auf die Spendensumme: Fhr DEU Kr 2./3.Ktgt Oberst P., KpFw UstgKp Stabsfeldwebel B., Kdt StQ i.V. Major K. und Fhr DEU Kr 3./4.Ktgt Oberst i.G. Krause