ZSanDst

Soldatenhilfswerk der Bundeswehr e.V.

Ansprechstelle: Tel. 0228-9924 14939   Email: Soldatenhilfswerk@Bundeswehr.org

Spendenausschusssitzungen

Andere Termine

Allgemeines

Spendenkonto:                   Vordruck Dauerauftrag

16.10.2019

Sommerkonzert: 21.06.2020 in Berlin (rrb Berlin)

Impressum                   Datenschutz

IBAN: DE67 3701 0050 0001 3055 03

13.11.2019 (Berlin)

Spenderehrung SHWBw durch GI:  14.11.2019 in Berlin

Erreichbarkeit der Ansprechstelle: 0228-9924-14939

BIC:   PBNKDEFF

18.12.2019

Adventskonzert GI: 02.12.2019 in Bonn: siehe Info

Email: Soldatenhilfswerk@Bundeswehr.org

Postbank Köln

Musikfest der Bundeswehr 2020: siehe Info

Copyright ® 2015 Soldatenhilfswerk.org

Spendenplakate

Sie wollen uns mit einer Spende unterstützen ? Dann finden Sie hier einen Vordruck zur Einrichtung eines Dauerauftrages bei Ihrer Bank. (Vordruck)

Illerunglück 1957/Gedenkstätte

Wenn Sie uns aktiv unterstützen wollen, können Sie uns gerne ansprechen bzgl. einer Mitgliedschaft oder auch als künftiger "Dosenpate".

Soldatinnen und Soldaten des Sanitätslehrregimentes spenden für Soldatenhilfswerk

 

Am 16.September 2019 nahm Generalstabsarzt Dr. Stephan Schoeps in seiner Funktion als stellvertretender Vorsitzender des Soldatenhilfswerk e.V. einen Spendenscheck in Höhe von 1.450,00 Euro entgegen. Überreicht wurde die Spende durch eine Delegation des Sanitätslehrregimentes „Niederbayern“ unter der Führung ihres Kommandeurs, Oberstarzt Dr. Andre Schilling.

Die Summe ist Teil des Erlöses der Abschlussveranstaltung zur diesjährigen ILÜ SanDstBw im Mai in der Gäubodenkaserne Feldkirchen. Die Abschlussfeier wurde durch die 3. Kompanie des Sanitätslehrregimentes und dem Heimbetriebsleiter der Gäubodenkaserne, Herrn Manfred Ehrsam ausgerichtet und war für alle an der Übung beteiligten Kräfte eine gelungene Veranstaltung.

Das Spendengeld kommt unverschuldet in Not geratenen Soldatinnen und Soldaten, sowie zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Bundeswehr zugute und ist damit im Sinne „Kameraden helfen Kameraden“ sehr gut investiert.

Berichtl: Nina Hillemann

Bilder: Nina Hillemann

 

Bild 1: Abschlussfeier ILÜ 2019

Bild 2: Spendenübergabe, v.l. OTA Dr. Schilling, HptBtsm Zeugner, Hptm Hillemann, GSA Dr. Schoeps, OSF Brader, OSF Luther

Zentrales Institut des Sanitätsdienstes der Bundeswehr München

Kameradschaft macht stark - das Motto des SHWBw - ist moderner als man denkt. Kameradschaft ist ein wesentliches Element des Miteinander, Füreinander und Zueinander. 


Die Bundeswehr hat sich vor einigen Jahren die Elemente des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) auf die Fahne geschrieben. Und gelebte Kameradschaft ist gerade in Zeiten mit erhöhten Belastungen im Berufs- aber auch Privatleben ein unerlässlicher Faktor der Psychohygiene und damit gesundheitsfördernd. Kameradschaft im Alltag, im Einsatz und beim Feiern.


Wir kennen Kameradschaft unter Soldaten - gesetzlich bestimmt und auch gelebt. In unserer modernen Armee mit vielen Zivilbeschäftigten geht der Kameradschaftsbegriff heute aber deutlich weiter. 


Viele Zivilbedienstete der Bundeswehr leben Kameradschaft auch dann vor, wenn sie nichts zurückerwarten dürfen. Heute gilt der besondere Dank all den Zivilbeschäftigten der Bundeswehr, die sich auch für die Belange unserer gemeinsamen Sache, für die Belange des SHWBw und somit für die Belange in Not geratener Soldaten(familien) einsetzen. Vergelt's Gott!!!


Und dann ist es auch besonders schön, wenn ein Zivilbeschäftigter den ersten Preis beim ZInstSanBw München-Benefiz-Sommerfestrechenspiel gewinnt.

 

Insgesamt konnten heuer 948,37 Euro beim ZInstSanBw München zusammengetragen werden und ein spürbarer Teil kommt aus zivilen Taschen.


Bildtitel:

Thomas Gollnick - Schießbahnwärter aus Landstetten freut sich über seinen Gewinn.

Wer ist Zivilist, wer Soldat? Beim Feiern gibt es keine Unterschiede.


Fotos und Bericht: Andreas Lüftl

P1050112
P1110953

Teelichter in Feldkirchen

Mit der Teelicht-Aktion 2018 am Standort FELDKIRCHEN konnten insgesamt 630,00 Euro für den guten

Zweck gesammelt werden und dieses imposante Spendenphoto ist das Ergebnis gemeinsamen Wirkens.

Nicht nur das Engagement aller Dienststellen am Standort, als auch das Ergebnis an sich, verdienen

besondere Anerkennung und Dank. Abschließend bildet dieses Spendenphoto zum Einen den Weihnachtsgruß im Jahr 2018 vom Kommandeur Sanitätslehrregiment, Herrn Oberfeldarzt Dr. Schilling, als auch eine Grußbotschaft an die im Auslandseinsatz befindlichen Soldatinnen und Soldaten über Weihnachten und Neujahr.

Herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender!



Text und Foto: Hauptmann Felix Oettel

Tag der Bundeswehr am Standort Murnau

Zusammen mit unserem Mitglied HptFw Rolf Böhme (SanVersZ Murnau) haben wir den Stand des SHWBw in Murnau betreut.


Bei schönstem Wetter und sehr heißen Temperaturen fanden wir uns  zwischen "Lachen Helfen" und dem "Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge" auf der sogenannten Bettelmeile wieder.


Der Stand wurde git wahrgenommen und bei vielen netten und auch interessante Gesprächen kam ein Betrag von 262,47 Euro zusammen.


Ein Dank geht auch nochmal an das Projektteam vom ITBtl 293 nach Murnau, die uns den Stand (Zelt mit Bänken Stühlen und Schirmen) fertig aufgebaut zur Verfügung gestellt haben.


Berichterstatter: Oberstabsfeldwebel Alexander Mandl

Foto: Mandl

Tag der Bundeswehr 2018 am Standort Feldkirchen

Ich freue mich Ihnen in Auswertung der Station des "Soldatenhilfswerk der Bundeswehr e.V."

vom "Tag der Bundeswehr" 2018 am Standort FELDKIRCHEN, mitteilen zu können, dass insgesamt ein Spendenergebnis i.H.v. 1.300.- Euro für den guten Zweck erzielt werden konnte und sich das Zusammenwirken mit OSF Brader und SU Schlegel als sehr zielführend und nachhaltig gestaltet hat!

 

Das Ergebnis ist sowohl in seinem Entstehen und in seiner Höhe besonders. Zum Einen wurde von militärischer

Seite tatkräftig durch die Soldatinnen und Soldaten der Gäuboden-Kaserne dazu beigetragen.

Zum Anderen lässt sich festhalten, dass die niederbayrischen Besucher im Vergleich zu vorherigen Sammlungen zum "Tag der Bundeswehr" deutlich spendenbereiter dem gemeinnützigen Verein entgegneten, was in seiner Ganzheit auch zu diesem sehr guten Ergebnis beitrug.


Der Betrag setzt sich dabei aus 800.- Euro durch die Spendensammlung vor Ort und 500.- Euro durch die Sparkasse Burgenlandkreis zusammen.


Berichterstatter: Hauptmann Felix Oettel

Sommerfest 2018 beim ZInstSanBw München

Traditionen muss man pflegen


Schöne Traditionen muss man erhalten und pflegen. Im Jahr 2018 fand zum 18. Mal das Volleyballturnier mit anschließendem Sommerfest beim ZInstSanBw München in Garching statt.


Da beim Turnier ein Wanderpokal ausgespielt wird und auch Gastmannschaften teilnehmen, kann es schon einmal passieren, dass der Pokal tatsächlich auch wandert. In diesem Jahr gratulieren wir der Mannschaft der Bundespolizei-Fliegerstaffel Oberschleißheim zum wohlverdienten Sieg, womit der Pokal erst zum dritten Mal das Haus verlassen hat. Die Gäste aus dem ZInstSanBw Kiel haben ihn nach ihrem Sieg im Jahr 2017 wieder wohlbehalten mitgebracht.


Nach dem Sport wird gefeiert. Damit das Fest gelingt sind einige Arbeitsstunden in der Vor- und Nachbereitung nötig und viele fleißige Helfer opfern hierfür auch ihre Freizeit, wie man z.B. an den liebevoll dekorierten Kuchen sehen kann.

Das Fest ist mit einer Umlage von nur 5,- Euro pro Teilnehmer und ein paar Gönnern gut finanziert, so dass natürlich auch an das SHWBw gedacht werden kann.

Daher wird bereits zum 6. Mal bei diesem Anlass auch ein Spendenscheck an das SHWBw übergeben. In den Scheck fließen die kleinen Spenden des Jahres, der Erlös der Tombola und der Erlös der Spendensammlung des Festes ein.

Wer wird dem Institutsleiter denn auch eine Spende verwehren...

So konnte dann Herr Oberstapotheker Dr. Thomas Zimmermann den Scheck in Höhe von 1.483,27 Euro an unser Mitglied Herrn Hauptmann Andreas Lüftl im Kreise der Festgesellschaft überreichen.

Wir danken den Angehörigen des ZInstSanBw München und ihren Gästen für diese schöne Summe.


Bericht und Fotos mit Impressionen von der Veranstaaltung: Hauptmann Lüftl

ZInstSanBw München

Inzwischen kann man es schon als Tradition bezeichnen, dass beim ZInstSanBw München das SHWBw-Spendenjahr mit dem alljährlichen Sommerfest endet und unmittelbar darauf neu beginnt.

In diesem Jahr konnte ein wenig Geld durch Flaschensammler, bei einem durch den Institutsleiter durchgeführten Wachsworkshop, beim Grillen der ver.di-Kasernengruppe und natürlich beim Sommerfest zusammengetragen werden.

Wir freuen uns über 700,24 Euro, die der Institutsleiter - Herr Oberstapotheker Dr. Thomas Zimmermann an unser Mitglied - Herrn Hauptmann Andreas Lüftl beim Sommerfest übergeben konnte.

Text: Hauptmann Andreas Lüftl

Fotos: Wachsworkshop und Scheckübergabe

Tombola beim ZInstSanBw München

Was sich in Kellern so alles verbirgt, ist immer wieder erstaunlich: Rasenmäher, Krüge, Spiele, Lampen, Fernseher, Stereoanlagen, Sportgeräte, Bücher, und vieles mehr. Oft sind es Dinge, die man nicht mehr wirklich benötigt.

Die Mitarbeiter des ZInstSanBw München haben in diesem Jahr ihre Keller ausgemistet. Und zusammen mit ein paar Spenden von Vereinen und Unternehmern konnte wieder ein großer Berg an Preisen für die Tombola des alljährlichen Sommerfestes zusammengetragen werden.

Deutliche Spannung lag in der Luft. Jeder konnte die schönen Preise bereits sehen - aber nicht anfassen - und wartete gebannt auf den Losverkauf. Schnell waren alle Lose verkauft und der Sturm auf die Preise began.

Der Gewinner des Hauptpreises - 90 Minuten Einweisung und Flug in einem Bell UH-1D- Flugsimulator - war rasch gefunden und auch die anderen Preise haben glückliche Abnehmer gefunden.

Zusammen mit übers Jahr zusammengetragenen Kleinspenden und dem Inhalt der Sammelbüchse kam ein stolzer Betrag von 1.289,66 Euro zusammen und konnte dem SHWBw übergeben werden.

(Bild 1: Tombolapreise; Bild 2: Oberstapotheker Dr. Thomas Zimmermann übergibt den Scheck an unser Mitglied Hauptmann Andreas Lüftl; Bild 3: Sommerfest)