CIR

Sie wollen uns mit einer Spende unterstützen ? Dann finden Sie hier einen Vordruck zur Einrichtung eines Dauerauftrages bei Ihrer Bank. (Vordruck)

Wenn Sie uns aktiv unterstützen wollen, können Sie uns gerne ansprechen bzgl. einer Mitgliedschaft oder auch als künftiger "Dosenpate".

Adventsmarkt der Schule Informationstechnik der Bundeswehr

erbrachte 1.900 .- Euro für das Soldatenhilfswerk der Bundeswehr e.V.

 

Da der geplante ursprüngliche erste Weihnachtsmarkt an der ITSBw aufgrund neuer COVID-Regelungen abgesagt werden musste, beschloss die Führung stattdessen einen kleinen Adventsmarkt mit selbstgefertigter Handwerkskunst und einem Bücherflohmarkt durchzuführen.

Frühmorgens am ersten Verkaufstag des 30.11.2021 wurden die Tische für die gebastelten Kerzenständer aus Baumstämmen, Adventskränzen und viele andere kleine bezaubernde Geschenkideen ebenso wie zahlreiche gespendete Bücher in der Aula des Hörsaalgebäudes aufgestellt. Alles was zu sehen (und zu erstehen) war, wurde in liebevoller Handarbeit Tage und Wochen vorher von Angehörigen der ITSBw gebastelt und gesammelt. Außerhalb des Gebäudes tobte der erste kalte und schneereiche Wintersturm, was vielleicht auch ein Grund für den besonderen Andrang vieler interessierter Deko- und Bücherliebhaber war.  Somit kamen insgesamt 1.900 Euro zusammen, die nun zur Unterstützung des Soldatenhilfswerks gespendet werden. Ein herausragendes Ergebnis und ein herzlicher Dank an alle Bastelbegeisterten, Leseratten und Bücherwürmer für ihr Engagement und ihren Einsatz!


Gebastelt hatten:

Frau Bianka Discher, Herr Christian Zeller,  HF Melanie Freisinger, OSF Dieter Ladenburger, BG Simon mit Ehefrau


Stellvertretend für alle Beteiligen überreichte Brigadegeneral Rainer Simon zusammen mit HptFw Melanie Freisinger und OStFw Dieter Ladenburger den Spendenscheck an den Ansprechpartner SHWBw des Standortes Pöcking OStFw Alexander Mandl.

 

Bild 1, 2:             Impressionen vom Adventsmarkt im Foyer des neuen Lehrsaalgebäude

Bild 3:                  Scheckübergabe vom 16.12.2021


v.l.n.r.                  OSF Mandl (SHWBw), HF Melanie Freisinger, OSF Dieter Ladenburger, BG Rainer Simon (Kdr ITSBw)

„Sonderspendenaktion Hochwasserhilfe“ der Schule Informationstechnik der Bundeswehr erbrachte 1.530,48.- € für das
Soldatenhilfswerk der Bundeswehr e.V.

 

Eine Spende von 1.080,48.-€ wurden dem SHWBw e.V. durch den Kommandeur der Schule Informationstechnik der Bundeswehr (ITSBw) Herrn Brigadegeneral Rainer Simon an den

Vertreter des SHWBw e.V. überreicht. (Bild 1). Der diesjährige Gabrielslauf der ITSBw wurde auf Initiative von Frau HptFw Claudia Auner (SportOffz (na) ITSBw), als Solidaritätslauf zugunsten der

Sonderspendenaktion „Hochwasserhilfe“ des SHWBw e.V. durchgeführt. Die ITSBw hatte dazu im Vorfeld Spendendosen in Umlauf gegeben. Zusätzlich kam noch eine Spende des Betreuerteams

„Kinder – und Jugendzeltlager Katholisches Militärpfarramt Pöcking“, so dass die o.g. Summe erreicht wurde.

 

Der Vorsitzende des Fernmeldering e.V.  Oberst Kai Heß und sein Vertreter OStFw Wilhelm Fischer übergaben am Gabrielstag darüber hinaus noch einen Spendenscheck in Höhe von 450.-€ an das

SHWBw e.V., anlässlich des Solidaritätslaufes der ITSBw. (Bild 2)


Somit konnten insgesamt 1.530,48.- € dem SHWBw e.V. überwiesen werden.

 

 

Bild 1: v.l.n.r.     HptFw Claudia Auner (SportOffz (na) ITSBw), OStFw Alexander Mandl (Vertreter SHWBw), BrigGen Rainer Simon (Kdr ITSBw),


Bild 2: v.l.n.r      OStFw Wilhelm Fischer (2. Vorsitzender FmRing), OStFw Alexander Mandl (Vertreter SHWBw), O Kai Heß (1. Vorsitzender FmRing)


Bericht und Foto: Alexander Mandl

Gemeinschaftskasse aufgelöst. Schule Informationstechnik der Bundeswehr spendet 2.150,43 Euro an das Soldatenhilfswerk der Bundeswehr e.V.


21.09.2020


Mit dem Umzug der Schule Informationstechnik der Bundeswehr (ITSBw), von Feldafing nach Pöcking, wurde die „Gemeinschaftskasse Gebäude 8“ in Feldafing aufgelöst. Die Beteiligten waren sich schnell einig, das Geld dem Soldatenhilfswerk der Bundeswehr e.V. zu spenden.


Im Beisein des Kommandeurs der ITSBw, Herrn Oberst Rainer Simon wurde am 21.September 2020 ein symbolischer Spendenscheck in Höhe von 2.150,43 Euro durch Herrn Oberstleutnant Daniel Maier an das Soldatenhilfswerk der Bundewehr e.V., vertreten durch Herrn Oberstabsfeldwebel Alexander Mandl übergeben.


Der Schulkommandeur bedankte sich, stellvertretend für alle Beteiligten, bei Herrn Oberstleutnant Maier. Oberstabsfeldwebel Mandl überreichte als Dank noch einen COIN des SHWBw.


[Auf dem Foto v.l.n.r. OStFw Mandl, OTL Maier, O Simon]


Foto: Herzog
Bericht: Alexander Mandl

Schule Informationstechnik der Bundeswehr spendet an das Soldatenhilfswerk der Bundeswehr e.V.

15.07.2020

Der Schulkommandeur der Schule Informationstechnik der Bundeswehr (ITSBw), Herr Oberst Rainer Simon konnte am 15. Juli 2020 einen symbolischen Spendenscheck in Höhe von 555,00 Euro an das Soldatenhilfswerk der Bundewehr e.V. übergeben.

Nachdem der Schulkommandeur zur Sammlung aufgerufen hatte, konnten Spendengelder in Höhe von 455,00 Euro im Rahmen der jährlichen Haussammlung für das Soldatenhilfswerk der Bw gesammelt werden. Dank der Privatspende von Herrn Oberstabsfeldwebel Mandl konnte die Dienststelle diesen Betrag für das Soldatenhilfswerk zu einer sehenswerten Schnapszahl erhöhen, da zusätzliche 100,00 Euro durch den Verkauf von selbstgenähten Mund-Nasenschutz Masken erwirtschaftet wurden.


Der Schulkommandeur bedankte sich besonders bei Herrn Oberstabsgefreiten d.R. Nierle als diesjährigen Dosensammler als auch bei Herrn Oberstabsfeldwebel Mandl, für deren unermüdlichen Einsatz und Engagement.


[Foto: v. l. n. r. OStFw Mandl, OStGefr d.R. Nierle, O Simon] Bild: Monden, Text: Hptm Rosenberger/TRAR Krotki]

Glühweinstand beim Kommando Informationstechnik der Bundeswehr


In guter Tradition bot das Stabsquartier Kommando Informationstechnik der Bundeswehr im Dezember 2019 bereits zum fünften Mal den beliebten Glühweinstand vor Gebäude 311 an. Die Angehörigen des Kommandos und Gäste trafen sich auf eine Tasse Punsch oder Glühwein und läuteten die Weihnachtszeit in geselliger Runde ein. Den Höhepunkt des weihnachtlichen Treibens bildete das Jahresabschlussgrillen zum Stabsappell. Der Erlös dieser Aktionen diente traditionell dem guten Zweck.

Dank der großen Spendenbereitschaft der Gäste und Angehörigen des Kommando Informationstechnik der Bundeswehr unter dem Motto “Kameradschaft pflegen bei einer Tasse Glühwein" konnte somit ein stattlicher Betrag gesammelt werden.

Der Kommandeur der Dienststelle, Generalmajor Dr. Michael Heinz Färber und der Kompaniefeldwebel Oberstabsfeldwebel Danny Thärigen übergaben einen Spendenscheck in Höhe von 1.200,00 Euro an den Geschäftsführer des Soldatenhilfswerk e.V., Oberstleutnant a.D. Hans-Michael Ketterle.


Bericht: Danny Thärigen

Foto: Jörg Weidemann

Scheckübergabe an der Schule Informationstechnik der Bundeswehr


Am 10.12.2019 fand in der Pfarrkirche St. Joseph das alljährliche Adventskonzert der Schule Informationstechnik statt. (siehe auch Bericht, weiter unten) 

Das Gebirgsmusikkorps aus Garmisch-Partenkirchen unter Leitung von OTL Karl Kriner unterhielt 1 1/2 Stunden die vollbesetzte Kirche in beeindruckender Weise mit vorweihnachtlichen Klängen. 

Der Eintritt war frei, jedoch wurde um eine freiwillige Spende gebeten. Der Erlös der Veranstaltung ( 3.500 .-€) ging in diesem Jahr je zur Hälfte an die Pfarrgemeinde St. Joseph (1.750.-€) und an das Soldatenhilfswerk (1.750.-€). 

Foto: Scheckübergabe durch den Kommandeur der ITSBw Herrn Brigadegeneral Frank Schlösser an den Vertreter des SHWBw. Herrn Oberstabsfeldwebel Alexander Mandl


Bericht und Foto: Alexander Mandl

1./Bataillon Elektronische Kampfführungung 912


Ein Zug, ein Ziel!

 

Im ersten Moment denkt man bei der Überschrift an Eisenbahn und Schienen. Doch weit gefehlt!

In diesem Fall ist mit einem Zug eine militärische Einheit gemeint. Und es geht um das gemeinsame Erreichen eines Zieles.

Das Ziel ist eine möglichst hohe Spendensumme.

Soldaten des II. Zuges der allgemeinen Grundausbildung der 1. Kompanie des Bataillons Elektronische Kampfführung 912 in Nienburg haben zum Abschluss ihrer Ausbildung einen Kameradschaftsabend veranstaltet. Zusammen mit ihren Ausbildern wurde eine Tombola zu Gunsten des Soldatenhilfswerks organisiert. An diesem Abend kam zur Unterstützung der enorme Geldbetrag von 2.000.- Euro zusammen.

Das Soldatenhilfswerk ist die älteste soziale Institution der Bundeswehr und unterstützt Soldaten, wenn Sorgen und Nöte nicht mehr aus eigener Kraft oder mit herkömmlichen Mitteln gelindert werden können. "Kameradschaft macht stark!", so lautet der Leitspruch des Hilfswerks.

 

"Ein Zug - Ein Ziel!“ ist dagegen das Motto des II. Zuges. Und so überreichten die Hauptfeldwebel Funk und Schoon am 18.12.2019 ihrem Kompaniefeldwebel, Herrn Oberstabsbootsmann Ehrhardt, einen selbst gefertigten Schmuckscheck für das Soldatenhilfswerk der Bundeswehr.

 

Verfasser: Frank Donat

Die Schule Informationstechnik der Bundeswehr lädt zum Adventskonzert 2019 in Tutzing


Text: Hptm Andreas Müller

Foto: ITSBw BerUstg InfoBerstlg


„Ja ist denn schon wieder Weihnachten“. Im oft hektischen Dienst-/ und Arbeitsalltag kommt die Weihnachtszeit doch für manch einen immer wieder plötzlich. Zur Einstimmung ins Vorweihnachtsgefühl fand auf Einladung des Kommandeurs der Schule Informationstechnik der Bundeswehr, Herrn Brigadegeneral Frank Schlösser, am 10. Dezember 2019 um 19 Uhr das traditionelle Adventskonzert, welches in den letzten Jahren einen festen Platz im Veranstaltungskalender des Landkreises Starnberg gefunden hat, zugunsten der Pfarrgemeinde und des Soldatenhilfswerks der Bundeswehr* in der Pfarrkirche St. Joseph in Tutzing statt. 

Mehr lesen...

Spendensammlung in Höhe von 504,02 Euro

 

Die 2. Kompanie des Informationstechnikbataillon 282 hatte den Auftrag die Betreuung und Abendveranstaltung der Informationslehrübung (ILÜ) Landoperationen 2019 sicherzustellen.

Im Zuge dessen wurde eine eigens für die ILÜ 2019 abgefüllte Magnum Flasche Sekt (3 Liter) bei einer Abendveranstaltung versteigert, dank des Hörsaals 41 der Offiziersschule in Dresden wurde ein Erlös in Sage und Schreibe 365 Euro erzielt.

Mehr lesen...